Ayelet Gundar-Goshen – Wo der Wolf lauert

Lilach Schuster lebt mit ihrem Mann Michael und dem Sohn Adam in Silicon Valley. Michael hat einen gut bezahlten Job in der IT-Branche und Lilach arbeitet in Teilzeit in einem Altenheim. Es ist die heile Welt einer Bilderbuch-Familie. Lilach glaubt, dem ständigen Terror in ihrer Heimat Israel entkommen zu sein. Doch dann geschieht ein Anschlag auf die nahegelegene Synagoge und die Gewalt zieht auch in ihre unmittelbare Umgebung ein.

Nach dem antisemitischen Anschlag ereignet sich eine weitere Tragödie. Auf einer Party bricht Adams Mitschüler Jamal tot zusammen. Zunächst gehen alle von einer Überdosis Drogen aus. Dann aber gerät Adam in Verdacht, diese möglicherweise verabreicht zu haben. Lilach stellt sich die Frage, wie gut sie ihren Sohn überhaupt kennt.

Ayelet Gundar-Goshen behandelt in ihrem spannenden und vielschichtigen Roman große Themen und bringt uns zum Nachdenken. Bis zum Schluss des Buches bleibt man als Leserin gefordert, sich auch mit eigenen Vorstellungen und Vorurteilen auseinanderzusetzen.  

 

Verlag Kein & Aber, 25 €

empfohlen von Anke Brauer

 

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner