Jan Weiler: Der Markisenmann

Die 15-jährige Kim darf die Sommerferien nicht mit ihrer Mutter, dem Stiefvater und ihrem kleinen Bruder verbringen. Warum Sie plötzlich in Duisburg und nicht in Miami landet, wie es ist den leiblichen Vater plötzlich nach 15 Jahren bewusst kennenzulernen und was Markisen mit Ronald Papen zu tun haben, erfährt man in diesem wunderbaren Buch. Es ist ein Buch für Fußballfans, für Skatspieler und Liebhaber des Ruhrpotts. Ein toller Vater- Tochterroman, eine dramatische Freundschaftsgeschichte und ein großartiger, wenn auch erschütternder Rückblick in unsere deutsch- deutsche Geschichte. Um es mit Ronald Papens Worten auszudrücken „Einfach unerhört“ gut.

Heyne Verlag, 22 €

empfohlen von Katharina Hülbusch

 

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner